Sehenswertes & Ausflugsziele

Erzwanderweg

Herzlich willkommen am Erzwanderweg in Frantschach-St. Gertraud. "Erwandern" Sie den Steig, den die Bergknappen bereits vom 16. bis in das späte 19. Jahrhundert benutzten, um das in den Stollen auf der Wölch unter unvorstellbaren körperlichen Strapazen gewonnene Roherz zum Hochofen "Hammer" zu bringen.

Sie können den Erzwanderweg auch gemeinsam mit dem Stollentroll erkunden. Lösen Sie Rätsel, entdecken Sie Geheimnisse und erfahren Sie alles rund um den Bergbau auf der Wölch.

... mehr über den Erzwanderweg 
und das Spiel erfahren!

Wasserlehrpfad


Welchen Weg legen natürliche Wasservorkommen zurück, bis sie bei uns in den Haushalten sind?

Entlang des Wasserlehrpfades der Marktgemeinde Frantschach-St. Gertraud erfahren Sie alles über die Wassergewinnung in der Gemeinde. Der Wasserlehrpfad soll den Menschen das Thema "Wasser" näher bringen und einen sensibleren Bezug zum Lebensmittel Wasser schafften. 

...mehr über den
Wasserlehrpfad erfahren!

Weinebene

Zwischen Kärnten und der Steiermark liegt das Familienparadies "Weinebene" auf einer Seehöhe von 1580-1886 Meter.

Im Winter bietet die Weinebene mit seinen 12 Abfahrten ein ideales Schi-, Snowboard- und Langlaufgebiet. Schneesicher & familienfreundlich! 

Im Sommer stehen Ihnen unzählige Wanderwege zur Verfügung.

... mehr Infos auf www.weinebene.at

Wasserfall Poms

Der Pomsbach entspringt im Großen Kar, stürzt in mehreren Kaskaden 15 m in die Tiefe und bildet so das Naturdenkmal Poms-Wasserfall.

Der Poms-Wasserfall befindet sich am Wanderweg (592/591) Koralpenparkplatz Großhöllerhütte.



Hochofen "Hammer"

Der Hochofen ist an der Lavant nördlich von St. Gertraud gelegen. Der 1848 errichtete, mit gotisierenden Schmuckformen versehene turmartige Bau ist als Wahrzeichen auch im Wappen der Gemeinde enthalten.

Seit Dezember 2010 befindet sich der Hochofen "Hammer" im Privatbesitz und wird derzeit saniert. 


Der Hochofen "Hammer" ist auch Ausgangspunkt des Erzwanderweges.




Entenschnabel

Der markante Felsblock inmitten des Flussbettes der Lavant befindet sich im Twimberger Graben.  Wegen des ästhetischen Wertes und der eher seltenen Lage wurde der Entenschnabel samt der Anlandung als erstes örtliches Naturdenkmal in Kärnten unter Schutz gestellt.

... mehr über den Entenschnabel &
seine Sage erfahren!



Pfarrkirche St. Gertraud

Die Pfarrkirche St. Gertraud in der gleichnamigen Ortschaft ist ein spätgotischer Bau aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts. In ihr befindet sich an der Westwand ein um 1420 entstandenes gotisches Fresko. Ein Vorgängerbau wurde 1289 erstmals urkundlich erwähnt, seit 1539 ist St. Gertraud Pfarre.

... mehr über die Pfarrkirche & die Pfarre St. Gertraud!


Pfarrkirche Kamp

Die Pfarrkirche St. Nikolaus in Kamp ist in ihrer heutigen Gestalt ebenfalls im spätgotischen Stil errichtet (Ende 15./Anfang 16. Jahrhundert), urkundlich erwähnt wurde sie bereits 1346 (unsicher) und 1399.

... mehr über die Pfarrkirche & die Pfarre Kamp!