250 Starter beim 16. St.Gertrauder Frühlingslauf

250 Läufer und Walker stellten sich den Herausforderungen des kürzlich bereits zum 16. Mal ausgetragenen St.Gertrauder Frühlingslaufes. Gelaufen wurde bei besten Laufbedingungen auf zwei altersabhängig unterschiedlichen Strecken im Zentralraum von Frantschach-St.Gertraud. Auf der für Kinder und Jugendliche über 0,5 km geführten Strecke siegten Alina Pesec, Tobias Hartl, Claudia Schrammel, Nico Pesec, Daniela Zarfl, Jannik DeRaaj, Melanie Meier und Valentino Riegler.

Über 5,0 km liefen und walkten die Erwachsenen. Klassensiege errangen mit Tagesbestzeit bei den Damen von 20:59 Minuten Sabrina Pasterk , Patrick Petz, Astrid Doheny, mit Tagesbestzeit bei den Herren von 17:12 Minuten Andreas Martin, LHStv. Beate Prettner, Dieter Petz und Benno Linzer. Über 5,0 km ging`s auch für die Teams beim „Gesunde Gemeinde“-Cup. Mit größtmöglicher Annäherung an die Durchschnittszeit aller Mannschaften siegte dabei beim Laufen das Team „The Running Gag“ aus der „Gesunde Gemeinde“ Ebenthal, beim Walken das Team „Die Flotten Bienen“ aus der „Gesunden Gemeinde“ Frantschach-St.Gertraud.

Die Siegerehrung, dank zahlreicher Gönner und Sponsoren des Veranstalters auch diesmal mit wertvollen Sach- und Ehrenpreise für nahezu alle Starterinnen und Starter, nahm Bürgermeister Günther Vallant gemeinsam mit seinem Vizebürgermeister Martin Schilcher und Frantschach-St.Gertrauds „Gesunde Gemeinde“-Arbeitskreisleiterin Carmen Vallant-Friesacher vor. Dabei dankte Vallant insbesondere dem Gesundheitsland und Sportreferat des Landes Kärnten, der Pflegeheimgruppe DDr. Wagner, Gigasport und ADEG Wolfsberg, dem Gemeindeversicherer UNIQA, der Wolfsberger ICON Bau GmbH, Auto Eisner Wolfsberg, den Liftgesellschaften Weinebene und Koralpe, dem Fußball-Bundesligisten RZ Pellets WAC, den überaus großzügigen Partnern und Lieferanten der Marktgemeinde, der heimischen Wirtschaft sowie den Gemeindemandataren mit ihren Pokalspenden.

Organisiert hatte den 16. St.Gertrauder Frühlingslauf in bewährter Weise Amtsleiter Martin Jegart mit seinem Team der Gemeindebediensteten, für die gastronomische Bewirtung und mitunter die Zeitnehmung zeichneten die örtlichen Naturfreunde mit ihrem Obmann Josef Waldmann verantwortlich.

(Beitrag AL. Martin Jegart vom 02.05.2017)

 

Ergebnislisten

Bilder