Frantschach-St. Gertraud ist Vorreiter in der Familienfreundlichkeit

Kürzlich hat die Frantschach-St. Gertrauder Delegation, angeführt von Bürgermeister Günther Vallant, im Beisein von LAbg. und Gemeindevorständin Claudia Arpa, sowie Amtsleiter Roland Kleinszig mit seiner Stellvertreterin Margot Baier, als erste Lavanttaler Gemeinde zum zweiten Mal als staatliche Auszeichnung das Zertifikat „familienfreundlichegemeinde“, sowie das Unicef-Zusatzzertifikat „Kinderfreundliche Gemeinde“  aus den Händen von Familienministerin Juliane Bogner-Strauß und Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl in St. Wolfgang erhalten.

Mit entsprechendem Stolz wurden die bereits umgesetzen Projekte, wie gesundheitsorientierte Bewegungsangebote im neu geschaffenem „Zentrum für gesunde Bewegung“, Einführung des „Tages der Jugend“, eines jährlichen Gratisschitages für die Gemeindebevölkerung, das ganzjährige Betreuungsangebot für Kinder ab dem ersten Lebensjahr, sowie nicht zuletzt die hervorragend gelebte Kooperation der Bildungseinrichtungen Gemeindekindergarten, Volks- und Musikschule und der Neuen Mittelschule im „Bildungszentrum Frantschach-St. Gertraud“, vor insgesamt 100 mitausgezeichneten Gemeinden vorgestellt.

Mit der Umsetzung des  im Rahmen einer Bürgerbeteiligung entwickelten Ortskernbelebungsprozesses sollen in den kommenden Jahren weitere familienfreundliche Projekte umgesetzt werden, sodass einer Wiederverleihung der auf 3 Jahre begrenzten Zertifikate im Jahre 2021 nichts im Wege steht.

(Beitrag AL Ing. Roland Kleinszig vom 07.12.2018)