Frantschach-St.Gertraud verfügt neuerdings auch über eine „Gesunde Volksschule“ und einen „Gesunden Kindergarten“

Neuerdings ist in Frantschach-St.Gertraud nicht nur die Marktgemeinde selbst, sondern auch die örtliche Volksschule und der Gemeindekindergarten gesundheitszertifziert. Aus den Händen von Landesgesundheitsreferentin Beate Prettner erhielten Direktorin Gabriele Traußnig für die Volksschule und Silvia Petzmann für den Gemeindekindergarten ihre Zertifzierungen als „Gesunde Volksschule“ und „Gesunder Kindergarten“. Damit wurde die Volksschule mitunter für ihr langjähriges Projekt „Gesund-Vital-Sozial“, der Gemeindekindergarten für sein Projekt „Früh übt sich ….“ gewürdigt. Beide Projekte vermitteln nachhaltig die Bedeutung einer gesunden Lebensweise, mit gesunder Ernährung, gesundheitsfördernder Bewegung und der schon in jungen Jahren bewussten Wahrnehmung der Selbstverantwortung für den eigenen Körper.

Mit den in Frantschach-St.Gertraud ausgezeichneten Bildungseinrichtungen freuten sich neben den zahlreich erschienenen Eltern unter anderem Bürgermeister Günther Vallant, Vizebürgermeister Martin Schilcher, Gemeinderat Rudolf Rabensteiner, NMS-Direktor Michael Drießen, Gabriele Zwipp als „Gesunde Gemeinde“-Betreuerin des Landes Kärnten  und für die ASKÖ, als Kooperationspartner für den Bereich „Kinder gesund bewegen“, Landesgeschäftsführer Günter Leikam und als vor Ort tätige ASKÖ-Übungsleiterin Claudia Jegart.

„Gesunde Gemeinde“-Arbeitskreisleiterin Carmen Vallant-Friesacher und Werner Madritsch gestalteten am Zertifizierungstag mit Unterstützung der Eltern der Volksschüler den vielbeachteten Projekttag „Bewusst ernähren“. Die dabei zubereiteten Produkte wurden von den Anwesenden genussvoll verköstigt.

 

(Beitrag AL. Martin Jegart vom 24.03.2017)