Großartige Kulisse beim 2. St. Gertrauder Bauernsilvester

Ein voller Erfolg war auch die 2. Ausgabe des St. Gertrauder Bauernsilvester am Dorfplatz in St. Gertraud. Veranstaltet vom bewährten Team der Marktgemeinschaft Frantschach-St. Gertraud unter Obmann Edwin Storfer wurde den zahlreichen Besuchern aus nah und fern ein üppiges kulinarisches Angebot, von den traditionellen Würsteln über Kärntner Ritschert bis hin zum „Bio-Chili-Con-Carne“ vom Jörglbauer, geboten. Für die gute Stimmung sorgte die Landjugend Kamp mit einer Schuhplattler-Einlage sowie volkstümliche Klänge vom „Saualm Duo“. Für rhythmischen „Beat“ sorgte in weitere Folge die Band „past perfect“ mit gesanglicher Unterstützung von Michaela Freitag. Obmann Edwin Storfer begrüßte in seiner Ansprache die anwesenden politischen Vertreter, allen voran Bürgermeister Günther Vallant mit seinen Vizebürgermeistern Martin Schilcher und Ernst Vallant sowie Landtagsabgeordnete und Gemeindevorständin Claudia Arpa sowie Bezirksjägermeister Walter Theuermann und den Bezirksobmann des Lavanttaler Bienenzuchtvereins Pius Zarfl. Einen besonderen Dank sprach Storfer den Unterstützern und Gönnern des „Süßen Advents“ und „Bauernsilvester“, wie Mondi Frantschach Geschäftsführer Gottfried Joham, Elektro Krassnig Chef Andreas Stürzenbecher, Josef „Seppi“ Müller vom Zeughammerwerk Müller in Zellach, Wolfgang Koller von der Firma IWD und dem örtlichen Tischlermeister Hans Zarfl, aus. Der Vorstand der Marktgemeinschaft konnte in weiterer Folge den Reinerlös aus dem Losverkauf des „Süßen Advents“ in der Höhe von stattlichen 1.600 Euro je zur Hälfte für herzkranke Kinder sowie der Kindergruppe „Kamper Käferlein“ übergeben.Gesehen wurden unter anderem Pfarrvikar John Merit, Gemeindefeuerwehrkommandant Egbert Vallant, Songcontest-Teilnehmer und Frantschach-St. Gertrauder Gemeindebürger Thomas Forstner sowie zahlreiche Vertreter aller Gemeinderatsfraktionen.

(Bericht AL Ing. Roland Kleinszig vom 31.12.2018)