Neuwahl des Vorstandes in der LAG Regionalkooperation Unterkärnten

Bei der jüngst in der Marktgemeinde Griffen abgehaltenen Generalversammlung der LAG (Lokale Aktionsgruppe) Regionalkooperation Unterkärnten wurde Bürgermeister Günther Vallant in seiner Funktion als Obmann einstimmig bestätigt. Als Obmann-Stellvertreter wurden Bürgermeister Valentin Blaschitz (Region Südkärnten) und Bürgermeister Ingo Appé (Region Carnica-Rosental) wiedergewählt.

Die Regionalkooperation Unterkärnten (LEADER Region) wurde im Jahre 2001 gegründet, ist als eingetragener Verein organisiert und besteht aus 33 Gemeinden der Regionen Lavanttal, Südkärnten und Carnica-Rosental. Zusammenhängend ergibt die Regionalkooperation Unterkärnten einen geographisch, sozial und wirtschaftlich zusammenhängenden Raum. In der aktuellen Förderperiode (Ländliche Entwicklung 2014 – 2020) wurden in der LAG Unterkärnten bis Ende 2017 23 Projekte eingereicht und bewilligt. Der Ausschöpfungsgrad liegt derzeit bei ca. 33% bei einem Gesamtbudget von € 5,367 Millionen Euro.

Gleichzeitig startet die LAG Regionalkooperation Unterkärnten einen neuerlichen Projektaufruf und verbindet dies mit ihrem Angebot zu fachkundigen Informationen über die Fördermöglichkeiten des LEADER-Programms. Projektwerber können jederzeit Kontakt zu ihrer LEADER-Managerin/ ihrem LEADER-Manager aufnehmen, um einen Termin für eine Erstberatung zu vereinbaren. Für gemeinnützige Organisationen oder nicht organisierte Personengruppen mit einem gemeinnützigen Ansinnen könnte die Möglichkeit von Kleinprojekten interessant sein. Diese dürfen eine Gesamtsumme von  5.700 Euro nicht überschreiten und haben eine Förderhöhe von 80%. Weitere Informationen unter: www.lag-uk.at Die nächste Projekteinreichrunde wird voraussichtlich Anfang Juni 2018 stattfinden.

 

(Beitrag AL. Martin Jegart vom 01.03.2018)